DV in Bauhaus-style font

Jacqueline Kopacinski

Violine

Geboren in Chișinău / Moldawien

Jacqueline Kopacinski

Jacqueline Kopacinski entstammt einer moldawischen Musikerfamilie. Seit 1990 lebt sie in Wien, wo sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst bei Edward Zienkowski, Josef Sivo und Klaus Maetzl studierte. Als Bratschistin nahm sie an der Impuls09 Akademie bei den Tagen zeitgenössischer Musik an der Kunstuni Graz. Sie besuchte das Modekolleg in der Kunst- und Modeschule "Die Herbststraße“ in Wien, studierte an der Accademia del Lusso in Mailand und befindet sich derzeit in Ausbildung am Modekolleg an der Höheren Lehranstalt für Mode und Wirtschaft „Michelbeuern“ in Wien.

Jacqueline Kopacinski konzertierte mit verschiedenen Ensembles, bei Festivals wie Wien modern, im Wiener Musikvereins und Wiener Konzerthaus als Kammermusikerin, als Solistin mit dem Salonorchester Divertimento Viennese und dem Occentric Orchester Wien. Intensive Beschäftigung mit zeitgenössischer Musik: sie spielt regelmäßig Kammermusik sorbischer Komponisten für den Rundfunk Berlin Brandenburg ein. Auf der Museum Insel Hombroich erarbeitet sie mit dem Komponisten Christoph Staude und der Sopranistin Annette Elster neue Kammermusik.